Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Am Samstag , dem 28.05.2016, wurde in der Stadthalle in Lutherstadt Wittenberg Floorball gespielt. Eingeladen dazu hatte der Unihockeyclub Elster im Zusammenwirken mit dem KSB Wittenberg zu den alljährlichen Grundschulmeisterschaften im Floorball.

Und da war es auch nicht anders zu erwarten, dass der Präsident des KSB, Herr Uwe Loos, persönlich diese Veranstaltung eröffnete. Es hatten sich zwölf Teams aus acht Grundschulen des Landkreises Wittenberg zur immerhin zehnten Auflage, der bei den Kindern sehr beliebten Sportart „Floorball“, in der Stadthalle eingefunden. Durch die Größe der Halle konnten zwei Spielfelder aufgebaut werden, auf denen zeitgleich gespielt wurde. Nahm man auf der Tribüne Platz, hatte man das Gefühl in einem Ameisenhaufen zu sitzen. Schon nach wenigen Spielen konnte man erkennen, welche Teams in der Favoritenrolle, um den großen Wanderpokal spielten. Die Tabelle für die Teams auf dem Spielfeld 1 wurde nach den Vorrundenspielen vom Team aus Seyda angeführt. Gleich dahinter reihten sich die Teams von Dabrun I, Abtsdorf I, Prettin, Elster und dem Wittenberger Team Diesterweg I an. Auf dem Parallelspielfeld war es das Team aus Kemberg welches die Tabelle anführte. Die weiteren Plätze wurden durch die Teams Diesterweg III, Dabrun II, Zahna, Diesterweg II und Abtsdorf II belegt. Danach ging es in die Halbfinalspiele und im Anschluss in die Spiele um die einzelnen Plätze. Spannende Spiele um den kleinen Lochball wurden den anwesenden Zuschauern geboten, welche jeden Tortreffer laut bejubelten und mit Beifall, die gezeigte Leistung der Spieler, honorierten.  Dann gab es die Umbaupause des Spielfeldes für die beiden Finalspiele. Die besten vier Teams sollten noch einmal alles geben und zeigen weshalb sie in den Finalspielen stehen. Im Spiel um den dritten Platz standen sich die Teams Kemberg und Diesterweg III gegenüber. In diesem Duell konnte sich Kemberg, auch wenn es sehr knapp zuging, den Sieg mit einem 3:1 sichern. Nun kam das Spiel um den großen Pokal.  Das Team aus Seyda traf auf das Team Dabrun I. Alle in der Halle waren sich wohl sicher, dass das Team aus Seyda den Pokal mit nach Hause nehmen wird. Aber abgerechnet wird immer nach dem Abpfiff und so trumpften die fünf Spieler aus Dabrun mächtig auf und überzeugten in einem wirklich spannenden Finale mit einem klaren Sieg von 4:1 über das Team von Seyda. Bei der anschließenden Siegerehrung, welche vom anwesenden Vertreter des Landrates  der Lutherstadt Wittenberg, Herrn Dr. Hartmann und Herrn Loos  vom KSB durchgeführt wurde, erhielten alle teilnehmenden Spieler ihre Medaillen und Urkunden. Der Wanderpokal ging dann ganz am Ende an das Siegerteam Dabrun. Nach einem großen Abschlussbild mit allen Teams und Betreuern wurde es dann wieder ruhig in der Stadthalle.

Eines ist jetzt schon mit Sicherheit zu sagen, es wird eine elfte Grundschulmeisterschaft geben und dann werden erneut die jüngsten Floorballer des Landkreises Wittenberg den kleinen Lochball jagen.

(Team - Platzierungen 1 bis 12: Dabrun I, Seyda, Kemberg, Diesterweg III, Abtsdorf I, Dabrun II, Zahna, Prettin, Diesterweg II, Elster, Diesterweg I, Abtsdorf II).

Gruppenbild aller teilnehmenden Teams aus dem Landkreis Wittenberg

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31