Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Am vergangenen Samstag begegneten sich der Viertplatzierte der Staffel 2, Unihockey Igels Dresden II, und der Erstplatzierte der Staffel 1, UHC Elster, im Viertelfinale der diesjährigen Playoffs. Diese finden regulär am Ende jeder Saison statt und entscheiden in einem K.-o.-System aus den vier bestplatzierten Mannschaften der beiden Staffeln die Meisterschaft.

Außerdem haben die beiden Teams im Finale der Playoffs die Möglichkeit, in die Regionalliga aufzusteigen. Mit diesem Ziel startete der UHC Elster in die Partie und wurde seiner Favoritenrolle zu Beginn mehr als gerecht. Durch einen geordneten Spielaufbau und gefährliche Pässe in den gegnerischen Slotbereich erarbeiteten sie sich zahlreiche Torchancen. In der 10. Minute versenkte Christian Schneider den Ball zum 1:0 und schon eine Minute später erhöhten die Elsteraner zum 3:0 (Adrian Greschok, Julian Elstermann). Kontermöglichkeiten der Gegner wehrte der UHC sofort ab, sodass die Dresdner zu keinem gefährlichen Torschuss kamen. In der 17. Minute ergatterte sich Niclas Hecht in der Spielfeldmitte den Ball und konnte im Alleingang zum 4:0 treffen. Kurz vor der ersten Pause gelang es Luisa Kaufmann, den Ball zu Adrian Greschok durchzustecken, der die Führung zum 5:0 ausbaute. „Wir dürfen jetzt nicht nachlassen“, so Christopher Gerold in der Pause, „kommt weiterhin schnell in die Defensive zurück, wenn die Dresdner den Ball haben und ruht euch nicht auf dieser Führung aus.“ Die Gegner kamen gestärkt aus der Unterbrechung, erhöhten Körpereinsatz und Schnelligkeit und überraschten die Mannschaft aus Elster damit. In der vierten Minute gelang es den Dresdnern zum 5:2 zu verkürzen. Anschließend häuften sich Strafen gegen die Elsteraner und ein normaler Spielfluss war wegen der zahlreichen Unterbrechungen, die bis zur 17. Minute andauerten, kaum möglich. Trotzdem gelang es dem UHC, erfolgreiche Torschüsse der Gegner zu verhindern. Erst drei Minuten vor Ende des zweiten Drittels versenkten die Dresdner in einer Überzahlsituation den Ball zum 5:3 Pausenstand. „Konzentriert euch wieder und orientiert euch an der Leistung im ersten Drittel“, so Christian Schneider in der Pause. Den Sieg wollten sie sich im letzten Drittel nicht nehmen lassen. Das Spiel setzte sich körperbetont fort und beide Teams versuchten noch einmal alles, um zu erfolgreichen Torschüssen zu kommen. Eine Überzahlsituation in der 13. Minute nutzte der UHC, um auf 6:3 zu erhöhen. Trotzdem ließen die Dresdner nicht nach und kamen den Elsteranern in der 18. Minute mit 6:5 Punkten gefährlich nah. Bis zum Schlusspfiff gelang es dem UHC, das eigene Tor sauber zu halten und mit diesem Sieg in das Halbfinale der Playoffs am 13.05.2017 einzuziehen.

 

Mannschaftsaufstellung UHC Elster:

[T] Lucas Thorandt, Julian Elstermann, Niclas Hecht, Paul Nebelung, Adrian Greschok, Luisa Kaufmann, Pierre Emanuel Holzgräbe, Christian Schneider, Jens Zoberbier, Martin Zimmer, Dario Neitzel, Maximilian Kraus, [C] Christopher Gerold

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31