Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Einen Termin zu finden, um im Jahr von Luther, die Grundschulmeisterschaften im Floorball aus zu tragen, war nicht ganz einfach. Genau am Wochenende zu Luthers Hochzeit trafen sich dann aber doch sieben Teams der Grundschulen aus dem Landkreis Wittenberg, um den Grundschulmeister im Floorball für das Jahr 2017 zu ermitteln.

Teilnehmer GS 2017

Im Spiel, Jeder gegen Jeden, standen sich die Teams aus den Grundschulen Dabrun(2 Teams), Kemberg, Zahna, Bad Schmiedeberg und Elster (2 Teams), gegenüber.

Wie aus den vergangenen Meisterschaften bekannt, wurde auf zwei Spielfeldern parallel gespielt. Nicht aber in zwei Staffeln, bei der das Finale auf einem größeren Spielfeld ausgetragen wurde. So wurden die Siege oder erreichten Torverhältnisse in den Spielbegegnungen ein wichtiges Kriterium, um in der Tabelle auf die heißbegehrten Podest Plätze zu gelangen. Dieses war auch auf den Spielfeldern zu beobachten.
Nach allen Regeln des Floorballs wurde gekämpft, um am Ende eines jeden Spieles nach Möglichkeit den Sieg oder eben auch viele Tore auf dem Teamkonto zu verbuchen.
Bei den Zuschauern war maximale Begeisterung zu vernehmen, über das was ihre Kleinen dort leisteten.

Zwischen den Spielen war die Organisation des UHC Elster im Zuschauerbereich unterwegs, um Betreuer oder Eltern zu einem Spiel gegen eine Auswahl der besten Kinder zu finden. Die besten acht Kinder spielten dann, während parallel das letzte Spiel lief, gegen sechs Betreuer und Eltern, was für zusätzlich riesige Stimmung in der Halle sorgte.
Dieses kleine neue Highlight, zu Ende der Veranstaltung, kam sehr gut bei den Kindern an. So überlegen die Verantwortlichen des UHC Elster bereits, eine solche Variante bei den nächsten Meisterschaften der Grundschulen zu wiederholen.

Mit dem Abpfiff des letzten Spieles, folgte auch unmittelbar die Siegerehrung.
Die bereit stehenden Pokale, Medaillen und auch Urkunden für die Teams, wurden überreicht vom Präsidenten des KSB, Herr Uwe Loos und dem Vorsitzenden des UHC Elster Herrn Olaf Däumichen. Zu den beiden Herren gesellte sich Johanna Zoberbier, eine frisch gebackene Deutsche Meisterin und Torschützen Beste der U14 Juniorinnen 2017.
Mit Stolz nahmen die Spielerinnen und Spieler die Medaillen von der jungen Dame entgegen.

Das Siegerteam, welches auch für ein Jahr den Wanderpokal mit an die Schule nimmt, kommt in diesem Jahr aus Zahna. Mit einer Stärke von Ausdauer und guten Spielen eroberten sie mit 32 Toren auch alle sechs Spiele mit Siegen für sich. Der abschließende Applaus aller Teams sowie Zuschauern
ließ ihnen ein Tänzchen um den großen Pokal herum nicht nehmen. So wechselt der Pokal in diesem Jahr die Elbeseite vom Süden in den Norden des Landkreises Lutherstadt Wittenberg.

Mit den Worten „Wir sehen uns beim Floorball“ wurden die Teilnehmer und Gäste
der 11. Meisterschaft der Grundschulen des Landkreises Wittenberg bis zu den nächsten Meisterschaften im Jahr 2018 verabschiedet.

 

(Team - Platzierungen 1 bis 7: Zahna, Dabrun I, Elster I, Bad Schmiedeberg, Dabrun II, Kemberg, Elster II).

Team Zahna SG-Meister 2017 Fotos: Sacha Graf

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
31