Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Es gibt immer ein erstes Mal, davon konnten sich die Spieler des U11 Teams vom UHC Elster am Samstag, den 25. September17, überzeugen. Der erste Spieltag für das noch neu formierte Team, fand in der Sporthalle des Landsberger Gymnasiums statt. Vom Flair eines Floorball Spieltages hatten die Spieler als auch Eltern bisher noch keine Erfahrungen sammeln können und so stieg die Spannung der Spieler mit jeder Minute, welche der ersten Spielbegegnung näher rückte.

Schon bei der Erwärmung war die Nervosität zu spüren. Im Training ist das immer irgendwie anders, war da durchaus von einzelnen Spielern zu vernehmen. In den wenigen Spielminuten der ersten Halbzeit, in der Begegnung mit dem Team aus Wernigerode, wurde schnell klar, was in den weiteren Trainings noch bewältigt werden muss. Wenn nach nur 37 Sekunden das gegnerische Team zwei Tore schießt, schaut man selbst schnell ganz traurig hinterher. Am Willen, selbst Tore zu schießen lag es sicher nicht, denn das konnten die Eltern beobachten. Mit 5:0 Toren ging es in die Pause und dort waren Trost und gleichzeitig Motivation das einzige Heilmittel für die zweite Halbzeit. Kämpferisch stellten sich dann die Spieler erneut dem Wernigeröder Team entgegen und belohnten sich selbst noch mit einem Tor, welches der jüngste Spieler, Collin Höse, erlangte. Mit dem Endstand von 1:7 Toren begaben sich alle in die Spielpause um Kraft und neunen Mut für die zweite Begegnung des Tages zu tanken.

Im zweiten Spiel waren es die Saalebiber aus Halle, welche die Herausforderung suchten und nach nur 21 Sekunden in Führung gingen. Aber das Elsteraner Team gab nicht nach und konnte zwei Minuten später, mit dem Tor von Karl Packheiser nach der Vorlage durch Collin Höse, ausgleichen. In diesem Spiel weckten die Teams die Begeisterung ihrer anwesenden Fans auf beiden Seiten gleichermaßen. Spannend wurde ein Spiel in Überzahl für den UHC Elster, bei welchem der Ball einfach nicht ins Tor zu bekommen war. Wieder Vollzählig auf dem Spielfeld schossen die Wernigeröder das Tor zum 2:1. Mit dem Tor zum Ausgleich, durch Max Petrik, gingen beide Teams in die Pause. Mit Beginn der zweiten Spielhälfte begannen die Saalebiber ihre Erfahrungen auszuspielen. So konnten sie in dieser Hälfte sechs Tore erzielen, nur durch den verstärkten Einsatz eines einzigen Spielers. Der UHC Elster hatte diesem taktischen Vorgehen nur noch zwei Tore entgegen zu setzen, welche durch Max Petrik und Collin Lachmann erzielt wurden. Nicht ganz zufrieden endete diese Begegnung 8:4. Nach diesen beiden Spielen wissen nun auch die Spieler was im Training noch zu erledigen ist. Trotz der beiden Niederlagen verließ das Team die Landsberger Sporthalle mit einem Lächeln, denn einen riesen Spaß hat das Ganze trotzdem gemacht.

Für das U11 Team des UHC Elster spielten;
Nora Böttcher, Phil Böttcher, Eric Hennig, Collin Höse, Arne Kappert, Collin Lachmann,
Karl Packheiser, Max Petrik, Sarah Picht, Finn Scheps, Lena Schuck

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31