Mit Strategie zum Sieg

Am 09. Oktober fand im Golfclub Meisdorf (Harz) das 2. Cross-Am im Golf statt. Eingeladen sind Crossgolfer und auch Amateurgolfer aus Vereinen um Gemeinsam als Team gegeneinander anzutreten.
Dabei hat der Ausrichter die einzelnen Spielstärken schon bei der Zusammenstellung der Teams berücksichtigt. Neben bekannten Gesichtern aus der Crossgolfszene, waren auch Clubgolfer am Start.

Schon bei der Anmeldung im Internet war uns allen klar, das es nicht nur Crossgolf typische Ziele geben wird sondern auch Golftypische – nämlich die Löcher. Da die Crossgolfer ja im allgemeinen nicht die besten Putter sind (brauchen wir ja auch fast nie), war das „Warmputten“ auf dem Puttinggreen für uns schon mal ganz wichtig um ein Gefühl für das Putten auf Rasen zu bekommen.

Puttinggreen

Damit an diesem Tag aber auch gar nichts schief gehen kann, habe ich meine gewonnenen neuen Golfbälle mitgenommen um diese das erste mal zum Einsatz zu bringen. Dazu noch mal mein Dank an The Pitchmark, wo ich beim WM-Tippspiel Teilgenommen habe und eben auch den dritten Platz und diese Golfbälle gewonnen habe.

gewonnene Bälle

Das schöne Wetter war natürlich eine Super Dreingabe an diesem Tag, da sollte es doch auf alle Fälle jede Menge Spaß machen, mal wieder auf einem Golfplatz zu spielen.

Nach dem Warmspielen, wurden dann vom Ausrichter (dem Indoor Center Thale) die einzelnen Spielgruppen verkündet, dabei bekam ich bei der „unter Ausschluß der Öffentlichkeit“ und dem „Nichtvorhandensein eines Anwaltes“ aber seiner Visitenkarte – Anne von Girlscrossing zugelost. Damit war ich schon einmal sehr zufrieden, nicht nur das sie gut aussieht, so kann sie auch noch gut Golf spielen – was bei so einem Turnier ja von entscheidender Wichtigkeit ist. Und noch was gutes hat es, wir haben uns sofort sehr gut verstanden. Mit so einem Team macht das spielen gleich doppelt so viel Spaß.

Girlscrossing
Das sind die Mädels von Girlscrossing

Als Turniermodus wurde Bestball (nach dem Hinweis von AirTime, heißt der Modus:) Vierer mit Auswahldrive (Danke für die Verbesserung) gespielt. Das bedeutet, das jeder des Teams seinen Ball am Abschlag spielt und dann beraten werden kann – welcher Ball zum weiter spielen benutzt wird, geschlagen wird ab da dann abwechselnd immer mit dem Ausgesuchten Ball. Ab dem Punkt sollte man innerhalb des Teams Beraten und auch schonungslos die eigenen Schwächen ins Spiel bringen, denn nicht immer ist der beste Ball im Spiel auch der beste für das Team. So haben Anne und ich es sofort verstanden uns abzustimmen und bei jedem Ball beraten wie wir taktisch am besten weiter spielen können. Weiter gespielt wird dann übrigens immer abwechselnd.

Die ersten Bahnen wurden in klassischer Crossgolf Manier gespielt, das heißt mit Softbällen und auch ganz Gewöhnliche Ziel wie z.B. Uhren oder Schachfiguren. Und schon am zweiten Loch konnten Anne und ich unsere Kommunikationsfähigkeiten unter Beweis stellen. Unsere beiden Abschläge lagen nicht schlecht, der eine unter einem Baum und der andere zu dicht an einer Hecke. Genau richtig um nicht gut weiter spielen zu können. Nach dem wir uns für Anne ihren Ball entschieden hatten, ging der nächste Schlag von mir zu dicht an das Schachbrett und von da aus war ein Treffen der Figuren so gut wie nicht möglich. Schnee war uns klar, hier sollte man zurück spielen um den Ball frei liegen zu haben und lieber einen Schlag mehr schreiben als nach mehrmaligen erfolglosen Versuchen noch schlechter zu sein. Und diese Taktik war genau richtig wie uns das Gegnerische Pärchen im Flight zeigte. Auch bei ihnen lag der Ball nicht optimal und doch versuchten sie das Ziel direkt anzuspielen, was ihnen nicht gelang und den Ball in die nächste schlechte Lage brachte.

Spiel zum Schachbrett

Auch auf der dritten bahn lagen wir mit unserer Taktik sehr gut und nahmen lieber einen Schlag mehr in kauf um doch Sicher das Ziel anspielen zu können. Ab de Bahn 4 dann ging es auf das klassische Golfgrün und wir auf den Platz. Und die erste Bahn beendeten wir nicht gerade so wie erhofft aber wir waren immer noch im Spiel. Und natürlich macht es auch riesigen Spaß mal auf einem Golfplatz abzuschlagen. Und so konnten wir das Niveau wenigstens halten und auch beim Putten stellten wir uns nicht ganz so doof an. Konsequent nutzten wir unsere Stärken die bei Anne in den Annäherungsschlägen zum Ziel liegen und uns so vor unnützen Schlägen meinerseits bewahrten (denn meine Annäherungsschläge sind immer zu kurz).

Nicht immer so viel Glück hatten die anderen Crossgolfer, deren Ball mal nach links in die Bäume ging oder sich im Wasserhindernis eine zu verstecken suchte. Und natürlich lagen auch unsere Bälle nicht immer super, nur konnten wir uns aus den Misslichen Lagen immer recht gut befreien.

Nach jeder Menge Spaß und dem Vorbeizug des „Flaschenwagens“, ging es nach dem Turnier zur Auswertung. Neben dieser Auswertung war auch noch ein kleiner Imbiss eingeplant, so das wir nicht Hungrig bleiben mussten.

Für alle Teilnehmer hatte die Firma Möbel Höffner wieder einmal kleine Präsente zusammen gepackt die zum Teil sicher bei unserem Nachtgolfturnier im November zum Einsatz kommen werden – so die Spieler auch bei uns erscheinen werden.

So was soll ich groß um den heißen Brei reden, Anne und ich haben das 2. Cross-Am gewonnen und sind somit in Besitz des Wanderpokals gekommen, zumindest für ein Jahr, weiter sollen folgen. Dazu gab es für uns beide noch Gutscheine, die vom Ferienpark Bodetal sind. Somit kann man je ggf. den Gewinn von diesem Turnier mit dem von Bad Sachsa verbinden – wenn man schon einmal im Harz ist.

Sieger des Cross-Am

Hier geht es zur Bildergalerie.

Wer alle Bilder sehen will, bitte einfach hier drücken, der link führt euch zu Flickr.

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Sie schrieben am gleichen Thema

Trackback URL : http://uhc-elster.de/urbangolf/index.php?trackback/258

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren

Erstellt mit Dotclear | Original theme by N.Design Studio - Adapted by Pixials and Pierre Van Glabeke

Feed für Einträge Feed für Kommentare