Wir haben die Tegel Center Championships mitgespielt

Das erste Golf Masters des Jahres ist gespielt worden und wir waren mit einem Bus voller Spieler dabei. Und es hat keine einziger Bereut. So müssen Turniere sein! An der guten Laune bei den Spielern konnte nicht einmal die schlechte Platzierung etwas ändern.

Wobei, so richtig schlecht waren unsere Spieler ja nicht - bei den Frauen und der Jugend gab es sogar Podestplätze.

Aber erst einmal der Reihe nach, Capital Crossgolf Berlin (wurde vom Chef beanstandet und somit berichtigt) hat mit diesem Turnier die Messlatte erst einmal für andere Turniere recht hoch geschraubt. Das fängt schon einmal damit an, das es eine eigene Playerslounge gab und für jeden Kaffee, Kekse usw kostenlos gab.

Kaffee

Dann ist ja ein Einkaufszentrum auch nicht ein Allerwelts-Golfplatz und die Möglichkeit in so einem ein offizielles Turnier zu spielen dürfte dann doch recht Einmalig sein. Das das überhaupt geht, dafür haben vor Jahren die Mädels von Girlscrossing gesorgt. Das wir jetzt in diesem Jahr in Berlin diese Location bespielen können, haben wir einem Twitterkontakt zu verdanken und der Neugier der Person dahinter. Gemeint ist:

Mit ihrer Beharrlichkeit und vor allem Ihrer Unterstützung, haben die Berliner ein Turnier der Extraklasse aufgebaut. Damit wir uns alle im Center nicht verlaufen und die einzelnen Bahnen auch finden und wissen wie und wo wir spielen müssen, gab es eine erste Einweisung und einen Rundgang durch das Center, so das alle Fragen schon im Vorfeld des Turniers geklärt werden konnten.
Rundgang
Und schon da gab es die ersten Neugierigen Blicke, was das für eine Gruppe ist die sich da durchs Center bewegt... Jede Gruppe bekam noch einen Guide und die einzelnen Mitspieler des Turniers wurden dann dem jeweiligen Guide zugelost - eine sehr gute Lösung wie ich finde.
Pünktlich ging es dann auch auf die Runde durch das mittlerweile recht gut besuchte Tegel Center.

Bahn 1 Abschlag
Und es fing schon mal gut an mit Bahn 1, eine Rolltreppe nach oben und rein in das erste Geschäft. Der Untergrund auf dem wir an diesem Tag gespielt haben, sollte alle noch recht fordern. Beim putten lief der Ball von allein über viele viele Meter und machte es recht schwierig die richtige Dosis zu finden um den Ball an der richtigen Stelle zu positionieren.
Ziel von Bahn 1 war eine aufblasbare Kuh im Geschäft von Sexy Secret.

Sexy Secret 02
Und wir müssen sagen, hier wurden Kunden wie Könige behandelt... Begrüßung durch zwei nette junge Frauen und Sekt für alle, dazu Knabberzeug usw... Wir hoffen doch, das das nicht als Doping gewertet wird....

Sexy Secret 03
Im nächsten Geschäft und somit Bahn 2 das gleiche Bild, Sektempfang. Wenn das so weiter geht, sind die meisten Spieler nach 5 Bahnen nicht mehr Spielfähig... Wobei das Treffen der Ziele ja dann auch immer schwieriger wird.

Anderle
Die Rolltreppen erwiesen sich dann doch für viele als Geduldsspiel, zum Teil hatte der Ball einfach keine Lust nach oben zu wollen und rollte im gleichen Tempo nach unten, wie die Treppe nach oben rollte.

Rolltreppe
Der Putter war dann auch einer der am meisten gebrauchten Schläger auf den langen Bahnen. Zusätzliche Hindernisse, stellten zum Teil die Besucher des Centers dar. In ein paar Fällen, sind sie auch für Zusatzschläge verantwortlich, weil sie den Ball versehentlich weiter stießen oder absichtlich zurück rollten usw.

putten
Und natürlich kamen wir mit den Besuchern des Centers ins Gespräch - Golf im Center ist ja nun doch nicht jeden Tag zu sehen... Ein paar outeten sich dann auch als Platzgolfer und fanden die Aktion recht gut und natürlich trauten sie sich nicht mit zuspielen ;)

Kaisers
Gerade die Bahnen mit Menschenverkehr waren die besten. Es ist doch schön, wenn andere einem beim Lieblingssport zusehen und ggf. auch mit fiebern - ob man das Ziel trifft oder nicht.

Gewürze
Nach dem Turnier gab es in der Playerslounge noch für alle eine Stärkung vom Subway mit Sandwichs und auch Kaffee und das die Tabletts später alle waren, zeigt ja auch - das es geschmeckt hat.
An dieser Stelle, möchten wir uns bei allen Beteiligten, Helfern, Initiatoren und dem Ausrichter für diesen Super Tag bedanken und hoffen - das ihr so ein Turnier wieder ausrichten werdet.

Kommen wir dann zu den Platzierungen, bei der Jugend startete leider nur ein Spieler - die anderen gemeldeten haben leider Kurzfristig abgesagt.
Platzierung Jugend
Bei den Frauen war es dann schon ein wenig spannender.
Platzierung Frauen
Und richtig Eng ging es dann bei den Männern zu.
Platzierung Männer

Zu guter Letzt, möchte ich noch ein paar links los werden. Fangen wir mit Sexy Secret an (bitte nur für P18).
Auch der Ausrichter, Capital Crossgolf Berlin hat seinen Bericht schon Online, Dazu gibt es noch ein fette Bildergalerie.

Übrigens, alle Einnahmen des Turniers wurden als Spende für den Bau eines Kinderhospitz gesammelt und an den Verantwortlichen übergeben. Einzelheiten kann man im Bericht der Berliner nachlesen.

Kommentare

1. Am Donnerstag,25. April 2013, 18:48 von Siggi Crossgolfer

Geile Story, da fällt mir nur ein: ZUGABE ;-)

2. Am Donnerstag,25. April 2013, 21:04 von stephan

Wie immer schöner Bericht Mario.
Aber warum ´haben alle ein Problem mit unseren Namen???:-) wir heißen Capital Crossgolfer-ohne Berlin und hinten mit ER :-)...aber du bist da nicht alleine, bisher haben es leider die meisten falsch geschrieben:-( Naja beim nächsten Turnier Hämmer ich Dir unseren Namen ein:-)))
Wittenberg schaff ich leider nicht...aber dafür freu ich mich riesig auf den Elbe Crossgolf Cup:-)))))))

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Sie schrieben am gleichen Thema

Trackback URL : http://uhc-elster.de/urbangolf/index.php?trackback/742

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren

Erstellt mit Dotclear | Original theme by N.Design Studio - Adapted by Pixials and Pierre Van Glabeke

Feed für Einträge Feed für Kommentare