Splash Masters 2013 - der Bericht

Dankeschön an alle!

Es war uns wieder einmal eine Ehre, euch alle Begrüßen zu dürfen und vor allem - mit euch dieses geile Turnier zu spielen.

Entgegen der ganzen unkerei, war das Wetter wesentlich besser als es die Prognosen vermuten ließen. Es war trocken und mitunter sogar so warm, das tShirts ausreichend waren.

Auch die Spielerzahl war erfreulich hoch und macht das ganze natürlich für jeden noch spannender und aufregender. Das der Parcours für viele Neuland war, hat den ganzen Spaß natürlich nicht geschmälert und so waren in jeder Gruppe Erfahrene und Neulinge unterwegs. Selbst ein Franzose lies es sich nicht nehmen, hier bei uns aufzuspielen (auch wenn er im Moment in Berlin wohnt - hört sich so aber besser an ;) ).

Wie gesagt, an dem Bahnlayout haben wir nicht all zu groß basteln müssen, einzig die Bahn 1 und 2 mussten wir wegen der Graslänge anders gestalten müssen. Aber das Re-Design hatte es auch in sich, der Abschlag wurde an Bahn 1 zurück genommen - wodurch sich die Bahn zwar trotzdem verkürzte aber auch weiter verengte. Das führte natürlich zu Fehlschlägen und zur Sucherei ;)

Hohlweg

Nicht verändert hat sich natürlich die Schwierigkeit der anderen Bahnen, so passierte es nicht wenig, das der Ball statt zum Ziel eben in Büschen landete oder eben von Beton gespielt werden musste.

in der Hecke

Auch der Zaun kam wieder zu einigen Ehren und sorgte für den einen oder anderen Schlag mehr auf der Scorekarte - genau so müssen sich Hindernisse auch verhalten!

durch den Zaun

Wie schon in den letzten Jahren, haben wir auch den Sprungturm mit in den Parcours eingebaut. Als letzte Station konnte jeder drei Bälle von oben schlagen und mit einem Treffer im Plantschbecken. Für jeden Treffer, wurden zwei Punkte von der Scorekarte abgezogen. Das es letztendlich nur zwei Spieler schafften, je einen Ball im Plantschbecken zu versenken - zeigt, das das gar nicht so einfach ist, wie es sich anhört.

Plantschbecken

Bevor es zu den Platzierungen geht, hier noch der link zum Bericht der Capital Crossgolfer die natürlich auch jede Menge Bilder gemacht haben.

Was auch sehr schön ist, mit xGolf United aus Potsdam sind weitere Sehr gute Spieler dazu gestoßen - die ordentlich Druck machen und die Crossgolf Szene in Mitteldeutschland bereichern. Vielleicht können wir schon nächstes Jahr ein Turnier in Potsdam besuchen???

Platzierungen Crossgolfer


Verein/Crew Name Vorname Wohnort gespielte Schläge
1 X Golf United Utting Brian Potsdam 32
2
Deisinger Bernd Kropstädt 34
3 X Golf United Rudo Volker Potsdam 34
4 X Golf United Albert Andy Potsdam 34
5
Hantzsch Micha Berlin 35
6 Hook & Slice Prell Mario Elster 39
7 Hook & Slice Richter Steffen Wüstemark 39
8 Capital Crossgolfer Brampkamp Michael Berlin 40
9 Hook & Slice Hagendorf Stefan Listerfehrda 40
10 X Golf United Freihöfer Dennis Potsdam 42
11
Niendorf Mathias Listerfehrda 42
12 X Golf United Oehmigen Renè Berlin 43
13
Butzke Ben Leipzig 44
14
Kupferschmidt Marco Berlin 45
15
Wendelberger Daniel Wittenberg 47
16 Capital Crossgolfer Viertel Stephan Berlin 54
17
Großmann Jörg Berlin 54
18
Schmidt Peter Bad Schmiedeberg 56
19
S. Benno Berlin 59
20
Heinemann Jens Berlin 59
21
Geilenberg Ralf Wittenberg 60
22
Geilenberg Bernd Wittenberg 61
23 Hook & Slice Grabo Frank Elster 62
24
Kase Steffen Elster 63
25
Höhne Benjamin Listerfehrda 64
26
Rullier Sylvain Saumur – Frankreich 67
27
Schieke Tobias Elster 67
28
A Björn Berlin 68


Platzierungen Crossgolferinen



Verein/Crew Name Vorname Wohnort gespielte Schläge
1
Kuper Eva Berlin 67
2
Frank Nicole Listerfehrda 115


Platzierungen Young Crossgolfer

1 X Golf United Utting Moritz Potsdam 40
2
Weichert Nico Berlin 89
3
Heinemann Lara Berlin 96

Erstellt mit Dotclear | Original theme by N.Design Studio - Adapted by Pixials and Pierre Van Glabeke

Feed für Einträge Feed für Kommentare