1. EUGCQ 2019 in Walldorf

Am 27. April 2019 wurde in Walldorf das erste Qualifikationsturnier zur 2020er Nationalmannschaft von den Porngolfern aus Walldorf ausgerichtet. Als Spielgelände wurde ihr schon durch mehrfachem Einsatz bewährtes Freibad auserkoren.

Aus dem Osten waren unter anderem Golfer der Capital Crossgolfer, Crossgolf Plauen und natürlich auch Spieler von Hook & Slice angereist. Schon am Vorabend konnten wir einen kleinen Blick auf das ganze Gelände werfen und das versprach schon mal sehr viele Möglichkeiten um verschiedenste Bahnen in das Gelände zu bringen.

Am Abend dann wurde dann auch der Bahnplan von den Porngolfern ausgegeben und man bekam schon einmal einen kleinen Einblick, was am nächsten Tag von allen SpielerInnen gefordert wird. Nach einer Nacht und einem guten Morgen ging es dann gegen 10 Uhr von unserem Hotel zum Freibad, wo die Porngolfer alle Teilnehmer herzlichst empfangen haben. Natürlich ist so ein Turnier ein willkommener Anlass zum Schulterklopfen, Hände schütteln und Umarmen. Viele TeilnehmerInnen sind hier WiederholungstäterInnen und man kennt sich mittlerweile von diversen Turnieren.
Nach und nach trafen alle SpielerInnen ein und auch die Einteilung der Spielgruppen wurde bekannt gegeben. Die Spieler von Hook & Slice sind alle getrennt voneinander auf den Parcours gegangen und waren sehr schön im Freibad verteilt. Hager ist auf Bahn 3, Mario auf Bahn 7 und Bernd auf Bahn 12 gestartet. Die Pornies haben aber auch noch mehr zu bieten gehabt, zum einen gab es die Bar im Anmeldebereich mit ihrem Merchandising Shop, dann gab es noch eine exzellente Kaffeemaschine und eine Stand mit Wurstsalat zum selber bedienen. Die beiden letztgenannten gegen eine freiwillige Spende. Gruppenbild mit Claudio Meine Gruppe bestand nur aus TeilnehmerInnen, die sich auch für die Nationalmannschaft qualifizieren wollten. Somit war schon mal der Zug zu einem niedrigen Score vorhanden. Na gut, der Schweizer in unserer Spielgruppe konnte sich nicht qualifizieren, der war für die Vernichtung der Biervorräte in unserer Gruppe zuständig. An der ersten bahn hatte er schon 7 Bierchen weg, auch wenn das nur 0,33er Flaschen waren.

Vom Wetter her sollte der Tag so einiges zu bieten haben, angesagt waren Regen und Windböen bis 45 km/h. Vorerst ging das Wetter aber, ab und zu vielen vereinzelte Tropfen vom Himmel aber nichts wirklich schlimmes. Ich werde den Bericht jetzt nur aus meiner Sicht und den Bahnen beschreiben.

Startbahn war für mich die 7 und als Ziel galt es einen schön versteckten Papierkorb zu treffen. Der Abschlag war nicht so wie gewollt und lag genau vor der Front von Schwimmbad und Rutschturm aber genau so, das ich dann erfolgreich zwischen beiden mit dem Sandwedge über den Verbindungsgang drüber spielen konnte. Von dort ist meine Annäherung quasi um wenige Zentimeter in die Hose gegangen und nach Hinten in den gesperrten Bereich gerollt. Somit mit Strafe raus gelegt aber dann erfolgreich die Bahn beendet.

Die Bahn 8 war mit einem Abschlag unterhalb der Sauna in Richtung Wald, welches allen recht brauchbare Ergebnisse brachte. Als Ziel musste man durch einen zwischen Bäumen aufgehängten Rettungsring spielen. Nicht allen gelang das auf Anhieb aber auch hier bleib der Score der Spielgruppe sehr dicht beisammen.

Der Abschlag für Bahn 9 lag auf einem Steg im See. Was man nicht sieht, das dieser Abschlag ca 5 m unterhalb der eigentlichen Spielfläche liegt und man die restliche Bahn auch durch einen Wald spielen musste. Als Ziel galt es einen Pfosten des Beachvolleyballnetzes zu treffen. Ab hier kam dann auch langsam Sand ins Getriebe des einen oder anderen Spielers. Gut, bei dem einen war es die Tankfüllung die für Spieltechnische Ausfälle sorgte. ;)

Die Bahn 10 ist dann noch mal ein wenig Spezieller, dieses mal lag der Abschlag auf einer schwimmenden Insel mitten im See. Zwar fest vertäut aber immer noch schwimmend. Leider fing es für unsere Gruppe genau bei der Überfahrt zur Insel an mit Regnen und stürmischen Böen. Völlig durchnässt auf einer vom Regen rutschigen Plattform ist schon eine Herausforderung. Die Abschläge im Regen und bei Wind wurden dann aber nur von einem Spieler gemeistert, alle anderen begannen dann ihr Spiel nach ihren Fehlschlägen aus der Dropzone. Völlig durchnässt gingt es mit dem Boot wieder zurück an Land, wo auch prompt der Regen aufhörte. Was mir die Bahn aber nicht mehr rettete und ich eine 9 auf die Scorekarte schreiben konnte.

Auf Bahn 11 musste man von einer Tischplatte zur/drüber/vorbei ersten Pausenbahn spielen, hier musste eine Notrufsäule getroffen werden. Nach der vorherigen 9 jetzt eine 3 schreiben zu können, ist schon beruhigend. Die anderen Mitspieler waren aber ähnlich gut und somit konnte man kaum Punkte aufholen. Danach gab es erst einmal eine Pause an Bahn 12 bis die nächste Spielgruppe uns ablösen würde.

Vom Abschlag der 13 ging es wieder zurück in Richtung Beachvolleyballfeld aber dieses mal war das Ziel ein Ring mit einer Aufgeblasenen Wulst von almostGolf welches auch noch auf einem kleinen Wall lag. Dabei hatte ich noch Glück das mein geslicter Abschlag nicht zu ungünstig hinter einem Rasentraktor aber trotzdem noch behindert von einem Basketballkorb dahinter Richtung Ziel. Also vorlegen und von da aus das Ziel angreifen was auch recht gut geklappt hat.

Ohne jetzt noch alle Bahnen aufzuzählen bzw zu beschreiben zu wollen, hat uns doch das Regenwetter noch mal an Bahn 16 erwischt. Das aber auch so heftig das eine Spielerin bis auf die Buxen durchnässt war und dann aufgehört hat.

Kommen wir mal zu einem Fazit, die Porngolfer haben ein wunderschönes Spielgelände und das haben sie mit echt geilen Bahnen bestückt. Hut ab vor den Spielern die dort mit einem Score von 57 Schlägen in das Stechen um den 1. Platz gegangen sind. Dazu eine super Orga die mit fliegenden Getränkewagen für Nachschub gesorgt haben und natürlich die Bar am Startpunkt. Rundum ein super Turnier mit super Menschen.

Mit 82 Schlägen lag ich damit weit außerhalb und mit Platz 35 auch außerhalb der Punkte. Hager kam mit 73 Schlägen auf Platz 22 und Bernd als letzter Hook & Slice Spieler auf den 46. Platz.

Danke an alle Pornies und deren HelferInnen für dieses schöne Turnier

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Sie schrieben am gleichen Thema

Trackback URL : http://uhc-elster.de/urbangolf/index.php?trackback/992

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren

Erstellt mit Dotclear | Original theme by N.Design Studio - Adapted by Pixials and Pierre Van Glabeke

Feed für Einträge Feed für Kommentare