Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Am 13.1. fuhren wir nach Salzwedel, um dort auf MFBC Leipzig/Grimma zu treffen. Nach der Erwärmung gingen wir motiviert ins Spiel. Die ersten Minuten liefen gut, bis Julian nach knapp 3 Minuten das erste Tor schoss.

Danach machte die Leipziger Abwehr einen hervorragenden Job und wir kamen selten zum Schuss. Wir kämpften, aber konzentrierten uns nicht richtig und konnten kein richtiges Spiel aufbauen. Die nächsten Minuten waren wir zwar dominierend, aber konnten uns nicht behaupten. Erst kurz vor der Drittelpause konnte Christopher das 2:0 einläuten. Christophers Anweisung war klar: "Konzentriert euch und spielt vernünftig miteinander. Zeigt denen, dass wir die bessere Mannschaft sind!"
Das zweite Drittel kann man als sehr schlecht gespielt abstempeln, unkonzentriert, schlechte Pässe und keine Absprachen untereinander machten uns das Spiel schwerer und Leipzig nutzte diese Chancen, um uns zu ärgern. Wir kamen selten zum Schuss und erst in der 10.Minute konnte Max auf 3:0 erhöhen. Danach waren die Leipziger motiviert und ärgerten uns, wo es nur ging und Tim musste zahlreiche Torschüsse abwehren. Als wir dann noch zwei unschöne und einfache Tore kassierten, gingen wir mit 3:2 in die Pause. Christopher fand die richtigen Worte um unsere Motivation zurück zu holen: "Leute, konzentriert euch und spielt ordentliche Pässe. Ihr seht doch, was passiert, wenn wir es zu einfach nehmen. Reißt euch jetzt zusammen und gebt nochmal richtig Gas und macht die Tore rein!"
Als Vorbild konnte er das nach 1:40 im letzten Drittel zeigen, und Schacky machte es 12 sec später erneut. Die zwei Tore legten bei uns einen Schalter um und wir spielten immer besser un konnten wieder vernünftig auf dem Spielfeld agieren. Sauber Pässe und gute Laufwege gaben uns zahlreiche Torchancen, die leider am Pfosten oder am gegnerischen Keeper abprallten. Wir erarbeiteten uns immer bessere Chancen und konnte unser Offensivspiel den Leipzigern aufdrücken. In der 15. Minute konnten Schneider und Tim Hacke im Doppelpack endlich erhöhen. Das Spiel lag nun in unserer Hand, Abschlusstreffer machte Paul knapp 4 Minuten vor Schluss.